grafik

Ausstellung Nathalie Bräutigam

Am 14.März 2024 präsentiert Meineke in seiner Gagalerie
Grafik von Nathalie Bräutigam.
Die Vernissage beginnt ab 19:00 (bis 22 Uhr)
Finissage ist am
24.3. ab 18:00 (bis 21 Uhr)

 

Im Bestand der Galerie

 
 

Titel   
Lama Lutz war begeistert! Die Spatzen hatten ihm nicht zu viel versprochen.“

Jahr    2023

Katalog-Nr.: gaga01001

Titel       
Die Bewohner missbilligten die Entscheidung der Stadtverwaltung ihr Haus für baufällig zu erklären

Jahr       
2023

Katalog-Nr.: gaga01002

Titel   
Die Hausbesetzung

Jahr    
2022

Katalog-Nr.: gaga01003

Titel        
Verflixt! Wo hatte er nur seine Streichhölzer verräumt?
 
Jahr:        2023

Katalog.Nr.:gag01004

Titel              
Eddy musste irgendwo ein Fehler in seinen Konstruktionsplänen unterlaufen sein.
Er und sein Pony Ed waren zum Spielball der Thermik geworden

Katalog-Nr.: gaga01005

Titel            
Elefant Lominyek hatte ihn gefunden, den Schlüssel zum Glück

Entstehungsjahr:  
2021

Katalog-Nr.: gaga01005

Titel            
Die Tauben hatte sich in Pater Ignatius’ kleiner Kapelle eingenistet . . .
Und seine 2 Katzen hielten sich strikt ans fünfte Gebot: du sollst nicht morden!“

Entstehungsjahr: 2020

Katalog-Nr.: gaga01006

Titel            
Giraffen-Fräulein Inaya war beleidigt. Was war für Marguerite so faszinierend an Luftballons?

Entstehungsjahr:
2022

Katalog-Nr.: gaga01007

Jedes Motiv ist auf 5 Prints limitiert und durch ein Zertifikat +
Hologramm mit der entsprechenden Printnummer garantiert.
Alle „Himmelsreisenden“ sind im Wunschformat
(Maximum H/B: 120 cm x 100 cm) und in
unterschiedlichen Printarten erhältlich;
Auf Wunsch gerahmt oder ungerahmt.
Printart und Preis auf Anfrage.

PRESSESTIMMEN

BIOGRAPHIE

Nathalie Bräutigam (20.09.1964 D/F)

– Seit 2008 Freelancerin als Grafik-Designerin.

– Mehrere Jahre Festanstellung in Verlagshäusern in unterschiedlichen

Redaktionen als Layouterin und stellvertretende Artdirektion.

– Diplom an der „Deutschen Meisterschule Für Mode München“ mit

Grafik/Design-Diplom abgeschlossen.

– Nach dem Abitur 1 Jahr Studium an der Schwanthaler Kunstschule

in München (Malerei, Aktzeichnen, figürlich Zeichnen, Objektstudien).

Der Wunsch ihre Kreativität frei auszuleben – also ohne Vorgaben eines Auftraggebers
– und ihre Leidenschaft für Fotografie führte sie zur Kunst.
Ihre fotografische „Fundgrube“ sind Flohmärkte, Antiqitätenmärkte, lost places, Schlösser etc.
Sie fasziniert die Nostalgie, die der Vergangenheit innewohnt. Ihre Absicht ist es, alte Dinge,
der Vergessenheit und dem Verfall zu entreißen.

Die „HIMMELSREISENDEN“:

Entstehung:

Hinter jedem „Himmelsreisenden“ steht eine kleine Geschichte, ein Märchen.
Allen gemeinsam ist es, über den Dingen stehen zu wollen.
Der Blick von oben ermöglicht eine Distanz zum alltäglichen Einerlei.
Auch der Wunsch nach Flucht vor Eintönigkeit, die Sehnsucht nach Freiheit,
Schwerelosigkeit und somit Unbeschwertheit steckt hinter diesen Reisen.
Was dennoch auf der Strecke bleibt, ist Sicherheit und Geborgenheit.
Bei ihren Ausflügen in die Lüfte bleiben die Reisenden Spielball der Thermik
und somit des Zufalls . . .

Umsetzung:

Bei ihren Arbeiten handelt es sich um digitale Foto-Collagen. Für die Collagen nutzt sie
ausschließlich ihre eigenen Fotografien. Gegenstände, Bauwerke, Fahrzeuge, Tiere,
Himmel, Kabel, Antennen, etc werden mittels Adobe Photoshop aus ihrem ursprünglichen
Hintergrund „herausgeschnitten“.
Aus den einzelnen „Bauteilen“ entstehen neue Bildkompositionen mit surrealem Charakter.

Jedes Motiv ist auf 5 Prints limitiert und durch ein Zertifikat + Hologramm mit der entsprechenden Printnummer garantiert.

Alle „Himmelsreisenden“ sind im Wunschformat (Maximum H/B: 120 cm x 100 cm) und in
unterschiedlichen Printarten erhältlich; Auf Wunsch gerahmt oder ungerahmt.
Printart und Preis auf Anfrage.

AUSSTELLUNGEN:

– Februar 2015: Béhance Portfolio Show (Studio ARS24, München)

– Oktober 2015 : STROKE ltd, München

– Oktober 2016: HÄPPY ART, München

– Mai 2017: Béhance Portfolio Show (Studio ARS24, München)

– Mai 2018: Artmuc Praterinsel, München

– November 2018: Artmuc Praterinsel, München

– November 2018: Art House Munich

– September 2019: THE HUB, München

– Oktober 2019: Artmuc Praterinsel, München

– Januar 2020: Trendset@finearts, München

– September 2020: Artmuc:restart, München

– Oktober 2020: Artmuc München

– September 2021: Artmuc:restart, München

– Oktober 2021: Artmuc, Isarforum München

– Mai 2022: Artmuc, Praterinsel München

– März 2023: Artmuc, MTC Supreme, München

– Oktober 2023: Artmuc, MTC Supreme, München

NEWS

Newsletter

KONTAKT

    Dein Name

    Deine E-Mail-Adresse

    Deine Telefonnummer

    Betreff

    Deine Nachricht

    Ecco Meineke
    Reifenstuelstr.14
    80469 München
    Telefon: +49 172 8555462
    E-Mail: info@ecco-meineke.de